notenelemente.png, 8,0kB

Stadtkapelle Freystadt bot ganz großes Kino

Presse

"Musik für Film, Geschichten und Gesang": Die Stadtkapelle Freystadt traf mit ihrem abwechslungsreichen Konzertprogramm den Geschmack des Publikums, das wieder äußerst zahlreich in die Mehrzweckhalle gekommen war.

Neben der der Bläserformation war Gastsängerin Kristin Schmidt ein Anziehungspunkt. Die gebürtige Rappersdorferin, die inzwischen in Freystadt wohnt, war nicht zum ersten Mal bei einem Konzert der Stadtkapelle dabei und deshalb schon dem einen oder anderen Zuhörer in guter Erinnerung von ihrem letzten Auftritt von vor acht Jahren.

Facettenreiche Stimme
Mit ihrer tollen Stimme setzte sie konzertante Glanzpunkte mit "Gabriella's Song". Was noch gut ankam: Die Sopranistin hat das Lied in der Originalfassung auf Schwedisch gesungen, große Gefühle mit ihrer facettenreichen Stimme in die Interpretation gelegt. Ein zweites Mal kam sie an diesem Abend genauso engagiert auf die Bühne mit ihrem Lieblingssong "Power of Love", im Original von Jennifer Rush. Die Einleitung zum Konzert machte die Appalachian Ouvertüre, benannt nach dem Appalachen-Gebirge im Osten Nordamerikas. Ein gewaltiges Werk mit einem dramatisch-brillanten Ende, das die Freystädter Bläser um ihren Dirigenten Michael Lösch hervorragend gemeistert haben. Ein weiterer Gast im Konzert war Andreas Palme, bekannt im Raum Weißenburg für die Organisation von Konzerten, Vorträgen und Mitwirkung bei Lesungen. Er las auf eindrucksvolle Weise die Geschichte von "Moby Dick und Käpt`n Ahab" zwischen den fünf Abschnitten der dazugehörigen Musik "Of Sailors and Whales" von Francis McBeth.

Chor und Orchester
Im dritten Teil dieses Werkes bewiesen die Musiker, dass sie auch auf der Ebene des Gesangs zu Hause sind und belegten dies mit einem mehrstimmigen, sehr angenehmen Chorgesang, teilweise a cappella, teilweise mit Orchesterbegleitung im Hintergrund. Für Fans der Filmmusik fegte Broughtons Soundtrack zu "Silverado" durch die Prärie, das feurige und energiegeladene "Children Of Sanchez" lud nach Mexiko ein und die Musik zum spannungsgeladenen Actionthriller "The Rock" von Hans Zimmer ließ einen Vorgeschmack von Alcatraz spüren. Die Nachwuchsformation "FNG" um Dirigent Dominik Landmann widmete sich Melodien aus dem Musical "Die Schöne und das Biest", dem Song "Shut up and Dance" von "Walk the Moon" oder John Williams "Somewhere in my Memory".

Termine

Hochzeit Verena & Dominik
26.05.2018, 14:00 Uhr
Fronleichnamsprozession
31.05.2018, 10:00 Uhr
Standkonzert, Volksfestauszug
31.05.2018, 14:00 Uhr
notenelemente.png, 8,0kB